Home » Think Green » Unternehmensentscheidungen am Planeten orientieren
Think Green

Unternehmensentscheidungen am Planeten orientieren

Foto: Pexels via pixabay

Daniela Knieling

Geschäftsführerin von respACT – austrian business council for sustainable development und Network Representative Global Compact Netzwerk Österreich

https://www.respact.at/

Daniela Knieling, Geschäftsführerin von respACT, erklärt, woran man Unternehmen erkennt, die Corporate Social Responsibility in ihre Unternehmensphilosophie integriert haben, und diese auch leben.

Was ist CSR?

Corporate Social Responsibility steht für die Verantwortung von Unternehmen, für ihre Aus- wirkungen auf die Gesellschaft. Ein nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen orientiert seine Entscheidungen an den Grenzen unseres Planeten sowie ethischen Grundsätzen und sucht den Dialog mit seinen Stakeholdern.

Was bringt das für ein Unternehmen?

Die Motivation unter den Mitarbeitenden steigt, die Kundenbindung wächst, Risiken werden sichtbar gemacht und können minimiert werden. Auch erhalten Unternehmen, die sich mit den Anforderungen der Märkte und Gesellschaft früher als andere auseinandersetzen, neue Impulse. Das wiederum lässt Innovationen entstehen und erhöht den Wettbewerbsvorteil.

Wo beginnt man, wie kommt man in die richtige Richtung?

Unternehmen müssen erkennen, wie sie Gesellschaft und Umwelt beeinflussen. Als aktive Gestalter unserer Gesellschaft versorgen sie diese nicht nur mit Produkten und Dienstleistungen, sondern auch mit Arbeitsplätzen, Innovationen und sozialer Stabilität.

Worauf sollte man als Unternehmen achten? Wo liegen die Stolpersteine?

Das Bewusstsein für die Bedeutung von Nachhaltigkeit nimmt zu. Oft fehlt jedoch das Wissen, wie CSR umgesetzt werden kann. Viele KMUs sind Familienunternehmen, lokal verankert und pflegen eine Wertehaltung, die grundsätzlich CSR entspricht. Für eine strategische Umsetzung brauchen sie Impulse und Anreize durch Stakeholder sowie branchen- und sektorübergreifende Partnerschaften. Politik und Gesetzgebung müssen geeignete Rahmenbedingungen schaffen, die nachhaltiges Wirtschaften nicht nur erleichtern, sondern attraktiv machen.

Gibt es Beispiele, in welche Richtung man sich engagieren kann?

Das Verantwortungsbewusstsein erstreckt sich von der Rohstoffgewinnung bis zu Entsorgung und Recycling. Es bringt positive Veränderungen, Umwelt- und Sozialverträglichkeit auch in vor- und nachgelagerte Prozesse zu integrieren und bewirkt Dominoeffekte bei Lieferanten, Geschäftspartnern und KonsumentInnen.

Woran erkenne ich als Kunde, ob ein Unternehmen sich sozial engagiert?

Nachhaltige Unternehmen haben die Lösung realer ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Probleme in ihr Kerngeschäft integriert und tragen so zur Erreichung der SDGs bei. Sie setzen CSR systematisch, nachvollziehbar, transparent und freiwillig um.

Next article